Heizkörperverkleidung

Heizungen sehen immer brutal aus. Optisch stören sie praktisch in jeder Wohnung. In dem eigenen Heim wird oft Farbe genommen, um das störende Weiß in eine passende Farbe anzustreichen. In einer Mietwohnung macht das wenig Sinn. Die beste Alternative zur Verschönerung sind aber Heizkörperverkleidungen. Das Angebot an fertigen Artikeln ist im Handel leider sehr beschränkt. Hin und wieder lässt sich im Online Shop ein Angebot vorfinden. In der Regel sind es aber entweder einfache Ausfertigung, die wirklich billig aussehen oder sehr teure Produkte (zu teuer für ein Massenprodukt).

Alternativen zu der Heizkörperverkleidung

Als eine mögliche Alternative zu der Heizkörperverkleidung gibt es magnetische Klebefolien. Diese sind um die 0,5 cm Dick und werden einfach mit einer Magnetbefestigung an die Heizung angebracht. Vorne befindet sich dann ein Motiv. Der Anbieter aus England bietet entweder fertige Motive oder auch ein Wunschmotiv. Die Kosten für diese Alternative betragen um die 40 – 50 Euro. Nachteil: Wird die Heizung angestellt, entwickelt sich ein nicht ganz so schöner Duft und der Heizkörper wird nur von der vorderen Seite bedeckt. Nicht aber an den Seiten.

Die beste Wahl

Geht es um Heizkörperverkleidungen, bestehen eigentlich nur 2 Alternativen. Heimwerker, die geschickt sind, können diese selbst bauen. Wer das nicht ist oder einfach keine Zeit hat, kann sich an eine Schreinerei vor Ort oder im Internet werden und dort nach Wunsch anfertigen lassen. Das ist zwar nicht gerade billig, dafür ist die Heizkörperverkleidung aber auch individuell.

 

Bildquellenangabe: Henrik Gerold Vogel  / pixelio.de